Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Bundesrechnungshof
Sie sind hier: Startseite / Bundesrechnungshof / Leitbild

Artikelaktionen

Leitbild des Bundesrechnungshofes

Das Leitbild legt die Grundprinzipien für die Tätigkeit der externen Finanzkontrolle des Bundes dar und gibt das Selbstverständnis des Bundesrechnungshofes wieder. Es vermittelt die Ziele und die bestimmenden Werte der externen Finanzkontrolle: Unabhängigkeit, Neutralität, Objektivität und Glaubwürdigkeit. Sie garantieren und leiten unseren verfassungsmäßigen Auftrag und sind Voraussetzung für die Wirksamkeit unserer Empfehlungen. So fördert externe Finanzkontrolle die Transparenz und Nachhaltigkeit staatlichen Handelns und stärkt das Vertrauen der Bürger in den Staat.


Leitbild


Präambel

  • Das Leitbild ist Ausdruck der Werte aller Beschäftigten des Bundesrechnungshofes. Wir legen mit unserem Leitbild die Grundprinzipien für die Tätigkeit der externen Finanzkontrolle des Bundes fest. Damit wir erfolgreich sein können, bringt jede Einzelne und jeder Einzelne ihre und seine Fähigkeiten und Leistungen ein.
  • Unsere Ziele erreichen wir gemeinsam. Der Umgang miteinander ist von gegenseitigem Verständnis, Wertschätzung und Offenheit geprägt. Unsere Unabhängigkeit und unsere Prüfungsrechte sind für uns unantastbar.

Unser Selbstverständnis

  • Der Bundesrechnungshof ist als unabhängiges Organ der staatlichen Finanzkontrolle nur dem Gesetz verpflichtet. Er macht von seiner Unabhängigkeit und seinen Rechten bei seinen Prüfungen der Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bundes verantwortungsvoll Gebrauch.
  • Wir identifizieren uns mit unserem Auftrag und erfüllen ihn unabhängig und objektiv. Wir unterstützen durch unsere Prüfungen und Beratungen den Deutschen Bundestag, den Bundesrat, die Bundesregierung sowie die Bundesverwaltung.
  • Wir sind uns unserer Verantwortung gegenüber Parlament und Öffentlichkeit bewusst. Unsere Prüfungs- und Beratungstätigkeit soll zu einem bestmöglichen Einsatz der Haushaltsmittel beitragen und der Transparenz unseres Handelns dienen. Das stärkt das Vertrauen der Bürger in den Staat.
  • Die Qualität unserer Produkte entscheidet über unsere Akzeptanz.


Unser Außenverhältnis

  • Wir sind dafür verantwortlich, den guten Ruf der externen Finanzkontrolle weiter zu verbessern.
  • Wir wertschätzen die Arbeit der geprüften Stellen. Wir überzeugen mit Argumenten. Wir verstehen unsere Empfehlungen, deren Umsetzung wir konsequent nachhalten, als konstruktive Beiträge.
  • Wir tauschen uns mit anderen nationalen und internationalen Partnern aus.
  • Wir nehmen die Erwartung der Öffentlichkeit und der Medien auf möglichst weitgehende Informationen über unserer Tätigkeit und unsere Prüfungsergebnisse ernst. Wir fühlen uns dem Transparenzgebot verpflichtet. Dabei nehmen wir Rücksicht auf den Schutz öffentlicher und privater Belange.
  • Wir präsentieren unsere Feststellungen und Empfehlungen klar und verständlich.


Unser Stil

  • Wir haben einen gemeinsamen Auftrag. Wir alle tragen dazu bei, diesen zu erfüllen. 
  • Wir reagieren flexibel auf neue Handlungsfelder der Bundesverwaltung.
  • Unsere Arbeit ist darauf ausgerichtet, Verbesserungsmöglichkeiten, Fehler und Missstände zu erkennen und Korrekturen vorzuschlagen. Wir prüfen ergebnisoffen.
  • Wir sind für Anregungen und Kritik offen. Unsere Methoden hinterfragen wir fortlaufend und passen sie erforderlichenfalls an.

Unsere Zusammenarbeit

  • Wir arbeiten wertschätzend und kollegial zusammen.
  • Wir verhalten uns loyal.
  • Wir nehmen konstruktive Kritik an.
  • Wir informieren uns gegenseitig vertrauensvoll und offen.
  • Als Vorgesetzte stehen wir in einer besonderen Verantwortung:
    • Wir führen kooperativ, vertrauensvoll und zielgerichtet. Wir erkennen gute Leistungen und Engagement unserer Beschäftigten an.
    • Wir berücksichtigen die Bedürfnisse und Interessen der unterschiedlichen Gruppen von Beschäftigten und benachteiligen niemanden.
    • Wir sehen Qualifizierung und Personalentwicklung als Investition in die Zukunft.
© 2017 Bundesrechnungshof