Prüfungsergebnisse
Sie sind hier: Startseite / Prüfungsergebnisse / Produkte / Bemerkungen (Jahresberichte) / Jahresberichte / Archiv 1970 - 2014 / 2007 / Teil III Weitere Prüfungsergebnisse / Bundesministerium der Verteidigung / 2007 Bemerkungen Nr. 85 - Bundeswehr verzichtet auf die Beschaffung von Zubehör für das Transportfahrzeug MULTI

Artikelaktionen

2007 Bemerkungen Nr. 85 - Bundeswehr verzichtet auf die Beschaffung von Zubehör für das Transportfahrzeug MULTI

Auf Empfehlung des Bundesrechnungshofes hat die Bundeswehr davon abgesehen, weiteres Zubehör für das Transportfahrzeug MULTI zu beschaffen. Sie spart dadurch 16,8 Mio. Euro.
22.11.2007

Die Bundeswehr setzt seit dem Jahre 1996 das Transportfahrzeug MULTI ein. Zu jedem Fahrzeug gehören Zubehörsätze. Die Bundeswehr hielt von Anfang an fünf Zubehörsätze je Fahrzeug für erforderlich, stattete bisher jedoch nicht alle Fahrzeuge im vollen Umfang aus. Sie plante, das fehlende Zubehör für vorhandene Fahrzeuge nachzubestellen. Neue Fahrzeuge wollte sie unmittelbar mit jeweils fünf Zubehörsätzen ausstatten lassen.

Der Bundesrechnungshof hat festgestellt, dass Truppenteile im Inland mit weniger Zubehör auskommen. Er empfahl, die Zahl der Zubehörsätze zu überdenken, zunächst keine neuen Sätze zu kaufen und bis dahin den Bestand effektiv zu nutzen.

Das Bundesministerium der Verteidigung hat die Anregungen des Bundesrechnungshofes aufgegriffen. Es will kein weiteres Zubehör beschaffen, sondern auf den Bestand zurückgreifen. Im Vergleich zu ihrer ursprünglichen Planung spart die Bundeswehr dadurch 16,8 Mio. Euro.

© 2019 Bundesrechnungshof