Prüfungsergebnisse
Sie sind hier: Startseite / Prüfungsergebnisse / Produkte / Bemerkungen (Jahresberichte) / Jahresberichte / Archiv 1970 - 2014 / 2010 / Teil III Sonstige Prüfungs- und Beratungsergebnisse / Bundesministerium der Verteidigung / 2010 Bemerkungen Nr. 55 "Standby-Einstellungen bei Arbeitsplatzcomputern der Bundeswehr sparen 1 Mio. Euro Energieausgaben"

Artikelaktionen

2010 Bemerkungen Nr. 55 "Standby-Einstellungen bei Arbeitsplatzcomputern der Bundeswehr sparen 1 Mio. Euro Energieausgaben"

Das Bundesverteidigungsministerium will nach einer Empfehlung des Bundesrechnungshofes Arbeitsplatzcomputer und Notebooks energiesparender einsetzen. Damit kann es jährlich 1 Mio. Euro sparen.
16.11.2010

Arbeitsplatzcomputer und Notebooks werden innerhalb ihrer Betriebszeiten nicht ständig genutzt. Das Betriebssystem bietet Einstellungen, mit denen der Energieverbrauch in dieser Zeit gesenkt werden kann (Energieoptionen). Die Bundeswehr nutzte ausschließlich die Energieoption „Monitor aus“, bei der nur der Bildschirm in den Ruhezustand versetzt wird. Ein geringerer Energieverbrauch kann mit der Energieoption „Standby“ erzielt werden. Damit werden sowohl der Bildschirm als auch der Computer in einen Ruhezustand versetzt.

Der Bundesrechnungshof hat dem Bundesverteidigungsministerium empfohlen, die Energieoptionen „Monitor aus“ und „Standby“ kombiniert einzustellen. Die Bundeswehr könnte dann jährlich 1 Mio. Euro Energieausgaben sparen. Das Bundesverteidigungsministerium wird dieser Empfehlung folgen. Der Bundesrechnungshof sieht hierin ein Beispiel dafür, dass Bundesbehörden schon mit einfachen Maßnahmen ihren Energieverbrauch reduzieren können.

© 2019 Bundesrechnungshof