Prüfungsergebnisse

2015 Bemerkungen Nr. 11 - Entwicklung des Einzelplans 05

17.11.2015

Das Auswärtige Amt vertritt die Interessen der Bundesrepublik Deutschland im Ausland. Es pflegt die Beziehungen zu auswärtigen Staaten sowie zu zwischen- und überstaatlichen Organisationen. Das Auswärtige Amt besteht aus der Zentrale in Berlin, einem Dienstsitz in Bonn sowie 228 Auslandsvertretungen. Im Jahr 2014 gab es für seine Aufgaben 3,6 Mrd. Euro aus. Für das Jahr 2015 steigt der Haushaltsansatz auf 3,7 Mrd. Euro (Soll) und liegt damit um 152,6 Mio. Euro über den Ist-Ausgaben des Jahres 2014. Der Haushaltsentwurf für das Jahr 2016 sieht für das Auswärtige Amt eine Erhöhung um 18 % auf 4,4 Mrd. Euro vor. Diese Erhöhung ist maßgeblich begründet durch die Aufstockung der humanitären Hilfe, Wechselkursanpassungen sowie Beiträge an die Vereinten Nationen.

Einzelplan 05 - Auswärtiges Amt

 

2014

Ist

2015

Soll

2016

Haushaltsentwurf

in Mio. Euro

Ausgaben des
Einzelplans

3 573,9

3 726,5

4 399,9

Einnahmen des
Einzelplans

159,9

144,1

148,3

Verpflichtungs-ermächtigungen

767,9

1 105,3

1 232,2

 

Planstellen/Stellen

Personal

6 380a

6 815

6 860

 

Erläuterung: a Ist-Besetzung am 1. Juni.

Zwei Drittel seiner Ausgaben verwendete das Auswärtige Amt unmittelbar für außenpolitische Aufgaben. Ein Drittel des Gesamtbudgets gab das Auswärtige Amt für Personal, Liegenschaften und Infrastruktur der Zentrale und der Auslandsvertretungen zur Erfüllung seiner außenpolitischen Aufgaben aus.

© 2019 Bundesrechnungshof