Prüfungsergebnisse

Empfehlungen

Der Bundesrechnungshof fordert, dass die Agenturen ihren Bedarf an Plätzen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer künftig realistisch abschätzen. Die Bundesagentur hat die Auslastung der berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen zu erhöhen und damit die Ausgaben für ungenutzte Plätze zu verringern. Die Bundesagentur sollte auch die Laufzeit der Rahmenverträge an die typische Maßnahmedauer von zehn Monaten anpassen.

© 2019 Bundesrechnungshof