Prüfungsergebnisse

Auswärtiges Amt

2019 Bemerkungen - Ergänzungsband Nr. 02 "Anhaltend mangelnde Dokumentation und schlechte Aktenführung im Auswärtigen Amt hemmen dessen Leistungsfähigkeit erheblich"

2019 Bemerkungen - Ergänzungsband Nr. 02 "Anhaltend mangelnde Dokumentation und schlechte Aktenführung im Auswärtigen Amt hemmen dessen Leistungsfähigkeit erheblich"

Seit Jahren duldet das Auswärtige Amt (AA) eine mangelnde Dokumentation und schlechte Aktenführung – trotz anhaltender Ermahnungen des Bundesrechnungshofes. In vielen Prüfungen in den letzten 20 Jahren kritisierte er fehlende entscheidungsrelevante oder lückenhafte Unterlagen sowie nicht auffindbare Akten. Verwaltungshandeln und -entscheidungen sind daher oft nicht nachvollziehbar. Zusammen mit den häufigen Personalwechseln im AA führt das zu erheblichen Wissensverlust und hemmt die Leistungsfähigkeit des AA und seiner 227 Auslandsvertretungen beträchtlich. Obwohl das AA diese Schwächen seit langem kennt, hat es sie nicht abgestellt. Versuche, der Missstände Herr zu werden, erschöpften sich regelmäßig in Zusagen, neuen Regelungen, Anweisungen oder Erlassen. Die Mängel bestanden aber weiter. Das Auswärtige Amt muss seine bisherige Laissez-faire Haltung aufgeben. Der Bundesrechnungshof erwartet einen spürbaren Wandel in der Hauskultur. Der Anstoß dazu muss von den Führungskräften selbst kommen. Sie müssen verinnerlichen, dass eine verlässliche Dokumentation Grundlage für eine wirtschaftliche, transparente und damit leistungsfähige Verwaltung ist.

Mehr…

© 2020 Bundesrechnungshof