Prüfungsergebnisse

2019 Bemerkungen Nr. 20 - BMU muss Anpassung an die Folgen des Klimawandels wirksam unterstützen

10.12.2019

Das BMU fördert seit dem Jahr 2011 Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel ohne nachzuweisen, dass diese auch wirken.

Die Förderung wurde nur wenig nachgefragt: Von den 41,2 Mio. Euro, die das BMU bis zum Jahr 2016 bereitstellte, flossen nur 12,6 Mio. Euro ab. Ohne messbare Ziele konnte es nicht feststellen, was es mit seiner Förderung erreichte. Das BMU finanzierte überwiegend Konzepte und Bildungsangebote. Es prüfte nicht, ob diese auch umgesetzt wurden.

Das BMU will das Förderprogramm frühestens im Jahr 2020 weiterentwickeln. Erst dann will es auch untersuchen, wie es konkretere Ziele formulieren und Erfolge messen kann. Das BMU sollte seine Förderung umgehend neu ausrichten und prüfen, wie es die Anpassung an die Folgen des Klimawandels wirksam unterstützen kann. Dabei hat es auch zu berücksichtigen, dass hauptsächlich die Länder und Kommunen für Anpassungsmaßnahmen zuständig sind. Bleibt das BMU bei einer eigenen Förderung, hat es deren Programme und Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel zu berücksichtigen.

© 2020 Bundesrechnungshof