Prüfungsergebnisse

2019 Bemerkungen Nr. 28 - Steuerabzug für künstlerische und sportliche Darbietungen wirksam kontrollieren

10.12.2019

Die Besteuerung der Einkünfte ausländischer Personen aus künstlerischen und sportlichen Darbietungen in Deutschland wird nicht ausreichend kontrolliert.

Diese Einkünfte unterliegen einem pauschalierten Steuerabzug bei den Veranstaltern. Im Jahr 2014 hat das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) das Verfahren von den Ländern übernommen. Seither ist es vorrangig mit der technischen Abwicklung beschäftigt. Kontrollen, wie sie früher die Innendienste der Finanzämter durchführten, um unerkannte Fälle aufzugreifen, finden praktisch nicht statt. Die weiterhin für die Außenprüfung zuständigen Länder vernachlässigen ihren gesetzlichen Auftrag zu prüfen, ob die Steuern ordnungsmäßig einbehalten und abgeführt worden sind.

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) muss gemeinsam mit den Ländern überlegen, wie die Kontrollen künftig wahrgenommen werden sollen. Es muss bei den Ländern darauf hinwirken, dass der Steuerabzug bei Außenprüfungen mitgeprüft wird.

© 2021 Bundesrechnungshof