13.04.2021  |   Bemerkung

Bund ignoriert Wirtschaftlichkeit und Verkehrssicherheit bei der Planung einer Autobahnanschlussstelle

Das BMVI will in unmittelbarer Nähe zu einer Anschlussstelle an der Bundesautobahn A 7 eine neue Anschlussstelle bauen lassen. Die Wirtschaftlichkeit und die Verkehrssicherheit betrachtet es dabei nicht.

Die Straßenbauverwaltung des Landes Niedersachsen plant eine Anschlussstelle an der A 7 bei Hildesheim, um einen neuen Gewerbepark anzubinden. Die Anschlussstelle läge nur 1,9 km von der bestehenden Anschlussstelle Hildesheim-Drispenstedt entfernt. Derart geringe Abstände zwischen Anschlussstellen beeinträchtigen die Verkehrssicherheit. Dabei könnte die bestehende Anschlussstelle den zusätzlichen Verkehr aufnehmen, wenn sie ausgebaut würde. Das BMVI unterstützt die Planung für die neue Anschlussstelle, obwohl deren Wirtschaftlichkeit nicht nachgewiesen ist. Das BMVI sollte in einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung die beiden Varianten (Neubau und Ausbau) vergleichen und dabei auch die Verkehrssicherheit berücksichtigen lassen.