Sie sind hier: Startseite / Prüfungsergebnisse / Produkte / Beratungsberichte / 2019 / Elektronische Gesundheitskarte

Artikelaktionen

Elektronische Gesundheitskarte

Symbolbild - Gesundheitskarte

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) soll Mehrheitsgesellschafter der gematik werden. Damit greift das Parlament im Ergebnis eine Empfehlung des Bundesrechnungshofes auf, wonach das BMG den Prozess hin zu einer elektronischen Gesundheitskarte wirksam steuern und richtungsweisende Entscheidungen selbst treffen sollte. Davon verspricht sich der Bundesrechnungshof mehr Dynamik in dem Prozess. Die digitale Vernetzung im Gesundheitswesen verläuft bislang nur schleppend. Gegensätzliche Interessen der in der gematik vereinten Akteure aus dem Bereich des Gesundheitswesens haben eine zügige Entscheidungsfindung zur Umsetzung des Projekts nicht immer gefördert. 15 Jahre nach Beginn des Projekts hat die elektronische Gesundheitskarte immer noch keinen konkreten Mehrwert für Leistungserbringer und Versicherte, da Online-Anwendungen noch nicht etabliert sind.

Der Bericht des Bundesrechnungshofes

Aktuelle Informationen des Bundestages

© 2019 Bundesrechnungshof