01.10.1996  |   gutachten

Beamte oder Arbeitnehmer

Vergleichende Untersuchung über Auswirkungen der alternativen Verwendung von Beamten oder von Arbeitnehmern im Bundesdienst; 1. Auflage, 1996 ISBN 3-17-014821-4

Die Untersuchung konzentriert sich auf die Frage, welcher Beschäftigungsstatus - Beamter oder Arbeitnehmer - bei Neueinstellungen unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit für den Bund zweckmäßiger ist. Sie geht dabei von den gegenwärtigen rechtlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen aus und sieht davon ab, auch die wirtschaftlichen Konsequenzen eines Eingriffes in bereits bestehende Beschäftigungsverhältnisse zu beleuchten. Über diese enge Fragestellung hinaus betrachtet sie jedoch auch, wie das Ändern einzelner bedeutsamer Parameter (z. B. der Berufsbeginn oder das Ausscheiden aus dem Dienst) die Ausgaben für den jeweiligen Beschäftigungsstatus beeinflußt, oder ob es zu einem anderen Ergebnis führt, wenn anstelle der Ausgaben für die Altersversorgung der Beschäftigten gleichwertige fiktive Versorgungszuschläge verrechnet werden. Darüber hinaus wird auch erörtert, wie die Entscheidung des Bundes über den künftigen Status seiner Beschäftigten die finanzielle Lage der Träger sozialer Sicherungssysteme beeinflußt.